Tag 4 – El Gouna nach Safaga

Sonntag, 20.01.2019 - 138 km

Es war recht ungewohnt auf der harten Iso-Matte, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Das Campen hat auch so seine Vorteile. Man ist alleine und braucht auf niemanden Rücksicht nehmen.

Auf der heutigen Strecke gibt es schon kleine Anstiege. Es geht ständig bergauf und bergab …  10 km vor Safaga steht das Lunchauto und schwupps sind wir schon auf dem Zeltplatz.

Hier ist natürlich so Einiges los. Immerhin ist Safaga eine Touristenstadt. Der Zeltplatz liegt direkt am See, neben einem Hotel. Bevor wir zum Abend entlassen werden, gibt es noch die tägliche Einweisung.

Am Abend ist hier am Strand so allerhand los! Ich schaue mit Mats und Andrew in der Hotellobby ein Fußballspiel an.

Morgen muss ich schon 5:00 Uhr aufstehen und alles zusammenpacken. Es geht früh los.