Donau

Tag 40 – Brăila – Buzău

95 km Ich schaue aus dem Hotelfenster und sehe, dass sich davor über 100 Hunde befinden. Kein Wunder, sie werden gefüttert (auch von Touristen). Mein Plan ist, das Rad zu schieben und siehe da, sie lassen mich in Ruhe ziehen. Den Wind habe ich heute von hinten. Das freut jeden Radfahrer. Die Landschaft gibt für …

weiterlesen

Tag 41 – Buzău – Nehoiu

80 km Das Profil für heute zeigt an, dass es stetig bergan gehen wird. Mit der Zeit werden die Berge neben der Straße immer höher  und nach der Hälfte der Strecke muss ich dann auch vom Rad. Entlang einer Bahnstrecke lässt es sich wieder leichter fahren… … und 20 km vor meinem Ziel in Nehoiu …

weiterlesen

Tag 42 – Nehoiu – Brașov (Kronstadt)

88 km Das Profil verrät, dass es heute eine sehr anspruchsvolle Etappe werden wird. Es geht über 800 m hoch und die roten Punkte geben eine Steigung zwischen 13 – 15% an. Mal sehen, eigentlich fühle ich mich gut. Es geht durch eine schöne Natur mit hohen Bergen, Wald, Bäche und Seen. Bisher eine der …

weiterlesen

Tag 43 – Brașov – Ruhetag

Bevor ich mich heute in die Stadt aufmache, frage ich Herrn Google nach einem Fahrradladen. Ich brauche unbedingt ein neues Fahrradschloss. Mein Schlüssel ist auf der Strecke geblieben … In der Altstadt sind viele Touristen, aber sie ist sehr schön und hat das gewisse Etwas. Alte Häuser, enge Gassen, schöne Kneipen. Mit der Seilbahn fahre …

weiterlesen

Tag 44 – Brașov – Făgăraș

65 km Ich verlasse Brasov pünktlich um 9 Uhr und fahre auf der 1 entlang. Für Radfahrer ist ein breiter Randstreifen gut zu fahren. Ich fahre durch die Hochebene der Südkarpaten Sonst verläuft die Fahrt heute recht unspektakulär und ist nicht so schwierig. 25 km vor dem Ziel mache ich eine Rast in einem Gasthaus. …

weiterlesen

Tag 45 – Făgăraș – Sibiu (Hermannstadt)

75 km Ich fahre heute weiter auf der 1. Obwohl viel Verkehr ist, gibt es durch breiten Randstreifen keine Probleme. Es geht immer noch im Hochtal zwischen zwei Gebirgsketten entlang. Erst kurz vor Sibiu erwischt mich ein 10%iger Anstieg. Aber mittlerweile bin ich gut trainiert. Unterwegs begleitet mich ein Stück ein junger Rumäne mit seinem …

weiterlesen

Tag 46 – Sibiu (Hermannstadt) – Ruhetag

Ich frühstücke in Ruhe und kaufe noch einiges ein. Die Läden haben jeden Tag auf, also auch am Sonntag. Bevor ich in die Stadt gehe, wasche ich Wäsche und hänge sie zum Trocknen auf den Balkon. Die Sonne wirds richten. Ich gehe noch ins Brukenthal-Museum. Es ist ein Naturkunde-Museum. Hier wird alles gezeigt, was die …

weiterlesen

Tag 47 – Sibiu (Hermannstadt) – Deva

126 km Durch das Gewitter hat es sich ganz schön abgekühlt. Ich muss wieder mein langärmliges Shirt auspacken. Bei diesem Gegenwind fährt es sich nicht gut und ich schaffe gerade 15 km/h. Dazu kommt noch ein großer 3 km langer Anstieg. Da kommt mir der Hänger doppelt so schwer vor. Zweimal sind wieder Hunde hinter …

weiterlesen

Tag 48 – Deva – Lipova

125 km Als will man mir für den gestrigen Stress etwas Gutes tun…  Es ist heute bestes Fahrradwetter (20°C), mich erwarten keine Anstiege und hoffentlich auch kein Gegenwind. Es geht durch eine schöne Landschaft, durch Berge und Wald eingegrenztes Tal.       In Săvârșin treffe ich um die Mittagszeit zwei deutsche Motorradfahrer. Sie wollen …

weiterlesen

Tag 49 – Lipova – Gyula

132 km In der Nacht hatte es etwas geregnet, aber jetzt ist wieder Fahrradwetter. Mein Weg führt mich über Arad, wo ich nach 30 km eintreffe. Eigentlich will ich mich hier auch gar nicht aufhalten. Ich hätte vor Arad abbiegen müssen. Wenn ich nun schon mal da bin, tausche ich gleich mein restliches rumänisches Geld …

weiterlesen